Medien-ID: 1695

Titel

Rampen in Berlin

Beschreibung

Rampen verbessern die Mobilität vieler Menschen im Berliner Kiez, für die bereits eine Stufe zu einem Geschäft eine erhebliche Hürde darstellt. Gemeinsam mit dem Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste in Neukölln, Jochen Biedermann und Vertretern im Bereich Barrierefreiheit wurden Erdgeschossläden die ersten von insgesamt 66 mobilen Rampen überreicht. 
Die Neuköllner Quartiersmanagementgebiete Richardplatz Süd und Körnerpark habe sich im Rahmen des Projekts „Sicher durch den Kiez“ gemeinsam mit dem Projektträger AG.URBAN zur Aufgabe gesetzt, barrierefreier zu werden. Mit 66 Rampen ist das Projekt bisher beispielgebend für eine konkrete Verbesserung der Barrierefreiheit bei alltäglichen Touren; oft sind nur die bezirklichen Einrichtungen barrierefrei. Raul Krauthausen, Sprecher der Sozialhelden dazu: „Niemand kauft seine Brötchen im Rathaus, und auch Behinderte trinken gern mal ein Bier."

Nutzungsrecht

Jörg Farys | AG Urban, Gesellschaftsbilder.de - Die Bilder sind für die redaktionelle Nutzung mit Namensnennung freigegeben. Für weitere Verwendungsmöglichkeiten, kontaktieren Sie uns einfach.

Originaldatei

Neukoelln_macht_auf_488.jpg

Dateigröße

3.5 MB

Größe bei 300 DPI

46.33 x 30.89 cm