Medien-ID: 2921

Titel

Dikhen amen! Seht uns!

Beschreibung

Junge Romnja (Plural weiblich für Roma) posieren mit einem Banner des Amaro Drom-Projekts „Dikhen amen! Seht uns!“ für ein Gruppenfoto. Das Foto entstand im August 2016 auf der Jugendbegegnung „Dikh angle! Nach vorne schauen!“, die in den Jahren 2015 bis 2017 in Berlin stattfand. Anlässlich des Genozid-Gedenktages 2. August setzten sich die Teilnehmer*innen in Workshops mit der Geschichte der Verfolgung und des Genozids an den Sinti*zze und Rom*nja während des Nationalsozialismus auseinander. Sie erfuhren vom Widerstand und der Bürgerrechtsbewegung der Rom*nja und Sinti*zze und besuchten Gedenkveranstaltungen. Das Bild zeigt keine Gesichter. Sich öffentlich als Rom*ni oder Sinto*Sintizza sichtbar zu machen birgt das Risiko Opfer von Diskriminierung, Hasskommentaren und Gewalt zu werden. Viele junge Rom*nja und Sinti*zze haben diese Erfahrung gemacht und entscheiden sich gegen die Veröffentlichung ihrer Bilder. Im Jugendverband Amaro Drom engagieren sich seit 2006 junge Rom*nja und Sinti*zze gemeinsam mit jungen Nicht-Rom*nja und Nicht-Sinti*zze für gesellschaftliche Teilhabe und gegen Rassismus. Viele von ihnen haben eine Migrationsgeschichte. Ihre Eltern sind während der Balkankriege nach Deutschland geflüchtet oder kamen als sogenannte „Gastarbeiter*innen“ nach Deutschland. Andere sind Sinti*zze. Sie sind seit mehr als 600 Jahren ein Teil der deutschen Gesellschaft. Es gibt auch Rom*nja, deren Vorfahren schon vor 150 Jahren nach Deutschland eingewandert sind. Rom*nja und Sinti*zze in ihrer Vielfalt und als selbstverständlichen Teil der Gesellschaft sichtbar zu machen ist eines der Ziele von Amaro Drom.

Nutzungsrecht

Bildnachweis: Amaro Drom I Die Bilder sind für die redaktionelle Nutzung mit Namensnennung freigegeben. Für weitere Verwendungsmöglichkeiten, kontaktieren Sie uns einfach.

Originaldatei

Gesellschaftsbilder © Amaro Drom_27.jpg

Dateigröße

4.04 MB

Größe bei 300 DPI

24.40 x 16.26 cm